Dackel vom Burgstall

Rauhhaar DTK Zwinger "vom Burgstall"aus Jagdgebrauchszucht

Herter Siefried

Goldie hatte 2018 einen tollen ersten Wurf.

Herter Siefried
Fabia und Goldie

Fabia vom Linteler Forst und Goldie vom Burgstall mit den grossen Pfoten ihrer Oma Zelda.

Vom vorletzten Wurf haben wir die Goldie behalten. Sie wurde auf den ersten jagdlichen Prüfungen geführt. Sie war schon auf etlichen Drückjagden im Einsatz und hat sich bisher sehr gut gemacht. Auf Schweiss läuft sie vielversprechend. Bei der Landessiegerzuchtschau hat sie ein gut bekommen. Sie lief wie auf Eiern, da sich bei ihr, mit den Welpen der Donna ein Gesäuge gebildet hat. Fast wäre noch Milch eingeschossen. Marina war auf einer normalen Zuchtschau mit der Goldie. Da hat sie auch nur ein gut bekommen, der Zuchrichterin war sie zu dick. Goldie ist ein kräftiger Dackel und kein Teckelchen. Ohne Prüfungen genügt ein "gut" nicht für die Zucht. Des weiteren haben wir einen kleinen Welpen aus dem bekannten Zwinger "vom Linteler Forst FCI", natürlich mit Brackenstern, zur Blutauffrischung dazu gekauft. Wenn alles gut geht, müssten wir noch eine Paarung mit unserem Danny hinbekommen. Goldie war mit ihrer Schwester Gretel bei der Spurlautprüfung. Beide haben die maximale Punktezahl erreicht. Die 11 Monate alte Fabia hatte ich auch mit. Sie hat einen ordenlichen zweiten Preis mit dem Prädikat Jugend geschafft. Zwei weitere Hunde haben auch einen zweiten Preis geschafft. Ein sehr junger Hund ist leider durchgefallen. Mit der Fabia habe ich nach der Prüfung 2 Hasen geübt. Inzwischen würde sie auch einen ersten Preis schaffen. Die Prüfung mache ich nochmal, wenn der Hund erwachsen ist.

Da ich bei der Spurlautprüfung mit der Goldie gleich den Wassertest mit gemacht habe, ist die Goldie zur Zucht geeignet. Ich hoffe, dass ich im Lauf des Jahres noch die "Jagdgebrauchszucht" hinbekomme. So steht einem Wurf 2018 nichts mehr im Wege. Die Goldie ist wie ihr Onkel ein Spätzünder, sie hat lange von der Jagd nichts wissen wollen, dafür bekommt sie jetzt nicht genug. Vielleicht sollte ich nochmal auf eine Zuchtschau mit ihr gehnen, da sie inzwischen ihren Babyspeck verloren hat. Für mich hat sie für einen Jagddackel die richtige Größe, mit kuzer harscher Jacke und schönem Bart. Über Geschmack läßt es sich ja bekanntlich gut streiten. Mit der Fabia war ich noch auf keiner Zuchtschau, da erst jetzt der Bart wächst. Die Fabia war auch schon auf ein paar Drückjagden mit. Sie Jagd mit der Goldie zusammen.

Schwarzwild Prüfung

Einen Übungstag im Gatter kann ich jedem Stöberhund empfehlen. Wo kann man seinen Hund schon direkt an Sauen beobachten? Wenn eine sehr gute Arbeit geleistet wurde, würde ich direkt zur Prüfung gehen. Das Interesse an den Gattersauen läßt schnell nach

Herter Siefried
Gretel erfolgreich bei der ESW

Gretel und Fabia erfolgreich bei der ESW

Mit der Goldie und der Fabia war ich zur ESW (Eignungsprüfung auf Schwarzwild) im Schwarzwildgatter. Die Goldie hat die Sauen ignoriert und hat somit die Prüfung zurecht nicht bestanden. Ihre Schwester Gretel hat das besser gemacht. Als ich das 2. mal beim Üben war hatte sie schon ein wenig die Lust verloren und der Gattermeister riet mir zum Abbruch. Ich denke im Gatter fehlt einfach der Jagderfolg. Die Hunde können sehr gut zwischen Gatter und Jagd unterscheiden. Die Fabia war noch auf keinen Drückjagden und somit unbedarft. Bei allen Übungseinheiten und der Prüfung hat sie eine sehr gute Arbeit abgeliefert. Sie hat die Bachen gesprengt. Die kleine Fabia zwischen den Bachen auf Jagd durch das Gatter war ein sehr schöner Anblick. Ich hatte aber auch das Gefühl, dass während der Prüfung das Intersse, bei der Fabia, an den Sauen nachgelassen hat. Sie war aber Gruppenbester. Damwild, Schafe oder Geißen im Gehege müssen sie ja auch ignorieren. Von 10 Hunden haben 4 die Prüfung nicht bestanden. Das entspricht der Quote der letzten Jahre.

Baueignungsbewertung BhFk/95

Goldie und Fabia sind die Dackel Nummer 6 und 7 welche ich auf der Bauprüfung geführt habe.

Herter Siefried
Erfolgreiche Teckel bei der Kunstbauprüfung

Goldie und Fabia zusammen mit erfolgreichen Prüfungsteilnehmern.

Von 5 erschienen Hunden haben alle die Prüfung bestanden. Bei Üben hat sich schnell heraus gestellt, bei welchen Hunden es sich lohnt an der Prüfung teilzunehmen. An den Übungstagen haben wir die Schwester von der Fabia kennen gelernt. Das Finchen sieht der Fabia überhaupt nicht ähnlich. Fabia kommt nach der Mutter und Finchen nach dem Vater. Beides sind etwas leichtere Hunde.

Zuchtschau Sektion Oberschwaben

Grosse Ehrung für unseren ehemaligen Sektionsleiter durch unsere neue Sektionsleiterin

Herter Siefried
Erfolgreiche Teckel bei der Kunstbauprüfung

Die Goldie hat ein SG bekommen. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Sie ist kein "v" Hund. Leicht ansteigende Rückenlinie und zu tief angesetzte Rute urteilte der sehr kompetente Zuchtrichter. Mit der Fabia konnte ich leider nicht teilnehmen. Sie ist Ende Januar bei der Drückjagd einen Felsen hinuter gestürtzt. Sie hatte schwere innere Verletzungen und war 2 Wochen stationär in der Tierklinik. Ohne GPS Sender wäre sie gestorben. Von der Hinterhandlähmung hat sie sich immer noch nicht ganz erholt. Ihr Gang ist immer noch wackelig.

Bauhund Natur Fuchs

Goldie hat Bauhund Natur Prüfung bestanden!

Herter Siefried

Eigentlich wollten wir die Fabia und noch 2 weitere Hunde prüfen. Die Füchse waren aber nicht zu Hause. Fast 20 Kunstbaue und Rohre haben wir in 5 Revieren geprüft. Lediglich ein Rohr mit knapp 100 Meter wahr befahren. Goldie hat beide Füchse gesprengt. Beide Füchse wurden auch erlegt. Die beiden Richter konnten das Leistungszeichen BhN(F) direkt vergeben. Die Goldie gibt jetzt das Gütesiegel aus Jagdgebrauchszucht weiter.

Zuchzulassung Fabia

Fabia hat trotz Verletzung ein sg bekommen!

Herter Siefried

Fabia hat sich von ihrer schweren Verletzung erholt, zieht den Fuß aber immer noch nach. Jagdlich ist sie voll einsatzfähig. Leider hat sie auch nach 2 Stunden genug Kondition um noch stundenlang Fährten auszuarbeiten. Nach Ende der Drückjagd ist sie fast nie da. Bei der Zuchtschau hat sie ein sehr gut bekommen. Vor ihrer Verletzung hätte sie sicher ein v bekommen. Wenn jetzt der Arzt noch sein OK gibt ist sie zur Zucht einsatzfähig. Wenn wir noch Schnee bekommen würde ich mit ihr gerne noch die Naturbauprüfung machen.