Am 1.5.2004 wurde die Zwingerschutzkarte vom DTK ausgestellt.


Rauhhaar Dackel Zwinger "vom Burgstall"
aus Jagdgebrauchszucht

Siegfried Herter, Im Burgstall 5, 88524 Uttenweiler, Tel. 07374/914940 herters<at>projektinstitut.de
„Die Jagd hat den Teckel geschaffen, nur die Jagd kann ihn in seiner ganzen Eigenart erhalten.“ Dr. Fritz Engelmann, 1923

Nach oben

Rehbraten 

überzeugt nicht nur aus ernährungsphysiologischer Sicht, sondern auch durch seine hohe Qualität, besondere Frische und guten Geschmack.

Das fettarme Fleisch liefert hochwertiges Eiweiß, wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente. Es ist hervorragend geeignet für die moderne, ausgewogene und gesundheitsbewusste Küche. Die Situation ist nicht mehr so wie früher, wo Wildspezialitäten nur einer kleinen Oberschicht vorbehalten waren. 

Da ich Jagdpächter bin kann bei mir Wild vor allem Reh gekauft werden. Die Hauptjagdzeit ist der Herbst. Sie können jederzeit Rehfleisch vorbestellen. Wildsau kommt bei mir eher selten vor, kann aber auch bestellt werden, da ich Zugriff auf die "Alb-Sauen" meines Vaters habe. Hasen erlege ich nur für meinen eigenen Weihnachtsbraten.

Üblicherweise wird ein ganzes oder halbes Reh gekauft. Gewogen wird das Reh aufgebrochen aber mit Decke (Fell). Der Verkaufspreis beträgt 6,50 €/kg. Das Reh erhalten Sie natürlich küchenfertig zerlegt. Bei der Abnahme eines ganzen Stückes in der Decke wird ein Rabatt von 15 €/Stck gewährt.

Wer nur einen Braten haben möchte kann dies auch vorbestellen, da hierbei i.R. nur die besten Stücke gekauft werden und ich auf dem Rest sitzen bleibe ist mir aber der Verkauf eines kompletten Rehs lieber. Die Abrechnung erfolgt über das tatsächliche Gewicht.

Rehrücken mit Knochen

14 €/kg
Filets vom Rücken 22 €/kg
Schlegel (Keule) mit Knochen 14 €/kg
Schlegel ohne Knochen 16 €/kg
Schäufele (Schulter Bug) mit Knochen 10 €/kg
Hals mit Knochen 5 €/kg
Rippen mit Bauchlappen und Knochen 5 €/kg
Rollbraten aus Rippen und Hals ohne Knochen 9 €/kg
Hackfleisch aus Rippen und Hals ohne Knochen 9 €/kg

Beim Wildbret keine Angst vor der Zubereitung. Sie können es grundsätzlich so behandeln, wie Sie es von anderem Fleisch gewohnt sind!

Rücken wird im Ganzen gebraten, gespickt oder mit Speck umwickelt. Es können aber auch Steaks oder Medaillons daraus zubereitet werden.

Keulen werden entweder im Ganzen gebraten oder zu Schnitzeln geschnitten. Schulter ist besonders geeignet zum Braten, aber auch für (Wildgeschnetzeltes und) Gulasch.

Hals, Brust und Bauch eignen sich für Gulasch, Wildsuppen und Pasteten.

Wenn man das Fleisch in Öl einlegt, ist es auch sehr gut zum Grillen geeignet. Zum Fondue gibt es fast nichts besseres als Wildfleisch.

 

Copyright © 2012 S. Herter Uttenweiler Stand: 25. Februar 2011

  • Impressum
  • Datenschutz